Dienstag, 18. März 2014

Frühlingkörbchen mit Schmetterlingen

Ich hatte noch eine Menge gelber Wolle von meinen Eulen übrig und als ich gestern beim Einkaufen war, sah ich diese Wolle
und dazu fand ich dann auch noch eine (wirklich simple) Anleitung zum Schmetterlinge häkeln. (Ein Detailfoto meiner Schmetterlinge sowie die Übersetzung der Anleitung hänge ich unten dran.)
Also habe ich die gelbe Wolle wieder hervor gekramt und nach diesem Muster von Beate

ein etwas größeres Körbchen für mein Obst, Durchmesser ca. 28 cm, und ein etwas kleineres für unsere Frühstücksbrötchen, Durchmesser ca. 20 cm., gehäkelt.

Ebenfalls von meiner Eulenhäkelei waren noch Filzplatten übrig. Davon habe ich für den Boden jeweils einen Kreis herausgeschnitten und lose hineingelegt. Das stabilisiert ein wenig.





Dann noch die bunten Schmetterlinge gefertigt und draufgenäht und heute Morgen zum Frühstück wurde das kleinere gleich "eingesetzt".












Und jetzt noch ab damit zu creadienstag und heute auch mal zu Meertje sowie zu Häkel-Liebe.

Anleitung für den Schmetterling:

Zuerst macht man eine "magische" Schlaufe/einen Ring.
(Anm.: Das macht wohl jeder anders. Ich werde mal im Anschluss versuchen, meine magische Schlaufe zu erklären - leider bin ich darin nicht besonders gut.)
Dann folgendermaßen:
Zuerst 2 LM mit einem angeschlossenen Stäbchen in den Ring und noch ein weiteres Stäbchen in den Ring, dann 2 LM  mit 1 KM in den Ring (1. Teil Flügel klein).
Dann 3 LM mit einem angeschlossenen Doppelstäbchen in den Ring und noch drei weitere Doppelstäbchen in den Ring, dann  4 LM mit einer KM in den Ring (2. Teil Flügel groß). Jetzt das Ganze rückwärts, also zuerst 4 LM mit einem Doppelstäbchen in den Ring und so weiter.
Zum Schluss zieht man den Ring zusammen und vernäht oder verknotet die beiden Fäden (Anfangsfaden und das Ende).
Dann nimmt man einen ca. 20 cm langen andersfarbigen Wollfaden doppelt. Die Schlaufe nach oben und vorne zeigend wickelt man diesen zweimal in der Mitte zwischen den beiden Flügelteilen herum, jeweils durch die Schlaufe hindurch und zieht das Ganze etwas zusammen. Zum Schluss noch einmal die beiden offenen Enden durch die Schlaufe, so entstehen Köpfchen und Fühler. Fertig.

LM = Luftmasche
KM = Kettmasche
  • Für meine Wolle (sowohl für die Körbchen als auch für die Schmetterlinge) habe ich eine Häkelnadel Nr. 5,5 benötigt.
    Das Ganze geht aber auch mit dünnerem Garn und kleineren Häkelnadeln.

Jetzt versuche ich mal, "meine" magische Schlaufe zu erklären. So, wie ich es von meiner Oma gelernt habe:

Man nimmt ein etwas längeres Fadenende und wickelt dieses (Blick auf die Handinnenfläche) zweimal von vorne obenherum über den Zeigefinger, holt den Faden nach vorne und wickelt ihn anschließend von vorne über Mittelfinger, Ringfinger und kleinem Finger herum und legt ihn vorne noch einmal über alle drei Finger nach unten, dort hängen lassen. In Höhe Ringfinger kann man alle drei Fäden mit dem Daumen fixieren. Dann geht man mit der Häkelnadel (ungefähr auf Höhe zwischen Ring- und Mittelfinger unter dem ersten Faden (loses Ende) hindurch, holt sich den zweiten Faden als Schlaufe unter dem ersten hervor und häkelt einmal ab und zur Sicherheit noch einmal eine Luftmasche hinterher. Wenn man das Ganze jetzt vorsichtig von den Fingern schiebt und an dem offenen Ende des Fadens leicht zieht, merkt man, dass die Schlaufe sich zuziehen lässt. Wenn nicht, hat man was falsch gemacht ;-).
So, in diese Schlaufe kann ich jetzt reinhäkeln, feste Maschen, Stäbchen, was auch immer. Den Endfaden lässt man an der Schlaufe ein paar Maschen mitlaufen und kann ihn so etwas "festigen". Ist man mit der Runde fertig, zieht man einfach an dem losen Ende und das Loch ist zu.

Ich hoffe, ich habe es einigermaßen verständlich erklärt und würde mich sehr freuen zu hören, ob es so klappt. LG ZamJu

Kommentare:

  1. das Körbchen ist wunderschön geworden - passend zum Frühling - zu Ostern oder zu einem bunten Frühstückstisch
    ich habe mir die Anleitung auch durchgelesen, ist super erklärt
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Gerti. Das mit den Anleitungen ist ja immer so eine Sache ........ Übrigens - mir gefallen Deine Bilder sehr gut! LG

      Löschen
  2. Hallo Zamju,

    .Dein Körbchen und die Schmetterlinge sehen ganz bezaubernd aus!
    schön dass du auf meinem Blog vorbei geschaut hast...vielleicht magst du ja nun öfter kommen und bleiben:-)

    (◔‿◔) Liebe Grüße Klaudia (◔‿◔)

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts