Dienstag, 20. Mai 2014

Dosen-Recycling

Es ist Creadienstag.

Meine Werk(el)statt nimmt Formen an.
Mehr und mehr sieht man schon, dass es sich hier um meinen Platz handelt.  Und - oh Wunder - Dinge haben ihren festen Platz gefunden und werden so auf  Anhieb gefunden.
Heute habe ich die Schachtel mit den Malstiften ausgegraben und sogleich ein Behältnis dafür angefertigt:

Zum Einsatz kamen eine Würstchendose mit Deckel, der abgeschnittene Ärmel eines ausgemusterten und bereits zerlegten Langarmshirts, zwei abgeschnittene Streifen einer ausgemusterten roten Strumpfhose und das Teil eines nicht mehr vollständigen Puzzles.

Ich habe den unteren Teil des Ärmels genommen und dort ein Gummi eingezogen. So zieht es sich oben etwas nach innen und hält 1. sehr gut und verdeckt 2. eventuelle scharfe Kanten. Am Boden habe ich den Stoff zusammen gezogen und festgenäht. Der Vorteil der meisten Dosen ist ja, dass unten immer ein kleiner Rand ist, auf dem die Dose steht. Insofern versteckt sich in dem kleinen Hohlraum unter der Dose der zusammengezogene Stoff ganz gut. Dann habe ich mit etwas Klebstoff den Deckel (rot) als Standfläche draufgeklebt. Oben kamen die beiden sich von selbst rollenden Strumpfhosenstreifen (rot) herum. An dem unteren habe ich noch ein kleines Puzzleteilchen angeheftet, damit JEDER weiß, was in diese Dose hineingehört :-)

Jetzt habe ich noch den zweiten Ärmel übrig. Ich glaube, irgendwann in dieser Woche gibt es Kartoffelsalat mit Würstchen :-)

Liebe Grüße ZamJu

Kommentare:

  1. Schön! Besonders die Idee mit dem Puzzlestück gefällt mir richtig gut. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. eine wirklich tolle Idee
    was Dir so alles einfällt
    LG Gerti

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ZamJu - bin heute auch mit Dosenrecycling beim Creadienstag ... aber so originell wie deine sind meine nicht. LG vonKarin

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts