Freitag, 13. Juni 2014

Altered Book - Zwischendurchprojekt

Immer mal wieder nehme ich eines meiner alten Bücher (natürlich nur die, die doppelt vorhanden, nicht lesbar, uninteressant, fehlgekauft usw. usw. sind) und verändere sie. Mal für mich, mal zum Verschenken, mal auf "Bestellung" oder einfach nur, weil's Spaß macht. Leider kann man die Bücher so schlecht fotografieren bzw. ich bin nicht so der geborene Fotograf. Trotzdem versuche ich, hier ab und zu eines vorzustellen.

So ein Projekt braucht Zeit. Es muss verklebt, geschnitten, bemalt werden.

Dieses hier ist für unseren nächsten Besuch bei Freunden und es gibt eine kleine Geschichte dazu.

Beim letzten Besuch eben dieser Freunde bei uns, erfuhren wir, dass sie von Kaffee am Nachmittag auf Tee umgestiegen sind. Nun, da hatte ich also jetzt ein Problem. Die einzigen Teebeutel, die ich immer da habe (wobei Teebeutel für einen wirklichen Teetrinker wohl auch nicht so das Wahre sind), ist die Sorte Fenchel-Anis-Kümmel, da ich diesen ab und an ganz gerne selbst trinke.

Die Bemerkung unseres Freundes dazu: "Nur, wenn absolut nichts Trinkbares mehr vorhanden ist und sozusagen der Tatbestand des Notstandes besteht, würde ich etwas mit Kümmel trinken. Oh weh - gut das es liebe Nachbarn gibt, die dann schnell mit wirklichem Tee ausgeholfen haben.

Das brachte mich auf die Idee. Das Buch "Es muss nicht immer Kaviar sein" gab es bei uns doppelt und daher war das eine ohnehin in meiner Kiste "alte Bücher" gelandet.

Also, ich habe es zuerst verklebt, dann ausgeschnitten und innen dann noch einmal verklebt. Vor dem Trocknen des Klebers habe ich Kümmel, Buchstabennudeln und ein paar Linsen hineingestreut als Deko. Nach dem Trocknen habe ich einen kleinen oberen Teil mit einem langen Messer wieder abgetrennt den Teebeutel "Fenchel-Anis-Kümmel" hineingelegt eine Glasscheibe darüber gelegt(übrig geblieben von einem alten Rahmen) und dann wieder verklebt. Nach dem Trocknen hat das Buch einen so genannten Goldschnitt bekommen.
Vielleicht finde ich noch irgendwo einen Minihammer für den Notfall ;-)

Zuvor hatte ich ein paar Seiten herausgetrennt, sonst wäre das Ganze ja nicht richtig zugegangen. Dafür habe ich die Seiten rausgenommen, auf denen Rezepte standen. Die habe ich dann später, zusammen mit ein paar Pilzfotos aus einem alten Lexikon, welches ich zu einem früheren Zeitpunkt bereits für etwas anders auseinandergenommen hatte, vorne hineingeklebt. Die Erklärung zu den einzelnen Pilzen findet sich auch wieder sowie ein paar wirkliche nette Zitate aus dem Buch. Zum Schluss habe ich dann noch einmal in den "Goldfarbetopf" gegriffen und das Ganze verziert.

Da wir uns immer gegenseitig mit lustigen Ideen überraschen, bin ich sicher, dass ich damit eine Freude machen kann. (Gut, dass die Beiden nicht so Internetfans sind und von meinem Blog nicht wirklich etwas wissen, sonst wäre die Überraschung ja keine mehr.)

Heute ist Krümelmonsters Selbermacherinnen-Tag und da stelle ich mein Buch jetzt vor.


 


Weiterhin sonnige Tage mit Spaß und Freude am Leben wünscht
ZamJu

PS: Leider kann ich meine Terrasse heute nicht genießen, denn bei uns wird die Straße aufgerissen und es staubt gar fürchterlich. Also mache ich das Beste daraus und quäle meine Nähmaschine.

Kommentare:

  1. eine ganz liebe Idee, hat bestimmt eine Menge Arbeit gemacht
    ich kann mir vorstellen dass es Deinen Freunden sicher gefallen wird
    ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  2. Da muss ich richtig schmunzeln - was für eine liebe Idee! Echt aufwändig, aber sehr persönlich und sehr originell.
    Herzliche Grüße vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts