Dienstag, 7. April 2015

Kritzeln, Doodlen, Zentangeln - wie auch immer -

ich habe was Neues für mich entdeckt.

In den letzten Tagen war ich viel unterwegs. Meistens beim Einkaufen (so richtige Feiertage mit geschlossenen Geschäften gibt es ja nur sehr wenige), weil ich noch einige Dinge mit nach DE nehmen möchte, die ich hier einfacher bekomme. U.a. fehlten dabei auch nicht meine Lieblings-Hobby-Bedarfsläden. Dabei kam ich mit einer jungen Frau ins Gespräch, die dem Zentangle-Hobby nachgeht und mir total begeistert davon berichtete und mir ein paar ihrer eigenen "Werke" zeigte (so kleine Kacheln, die man in der Tasche mit sich tragen kann) UND mich damit infizierte.

Danach habe ich versucht, mich im Internet "schlau" zu machen und - wie kann es anders sein - am Ende wusste ich eigentlich gar nichts mehr. Die einen sagen, es gibt Regeln, die anderen sagen, es gibt keine Regeln. Die einen sagen, es gibt sog. Standardmuster, die anderen sagen, das alles muss von innen heraus kommen, usw. usw. usw.
Allerdings muss ich einräumen, es gibt wahre Meister auf diesem Gebiet!

Ok, hab ich mir gedacht, mach ich mal was, was mir gerade einfällt. Ich hab mir einen kleinen Zeichenblock gekauft und einen "normalen" Bleistift hergenommen und das ist dabei rausgekommen:


Es hat riesigen Spaß gemacht und eindeutig "Suchtfaktor". Und das allerbeste daran ist, dass man so einen kleinen Block und einen Bleistift immer bei sich tragen kann. So z.B. habe ich jetzt eine wunderbare Beschäftigung bei dem bevorstehenden langen Flug zurück nach DE.

Heute ist Veras runder Tag. Da passt es doch gut hin - oder?

Seid herzlich gegrüßt

ZamJu

PS: Ab heute, 12.12.2015, gibt des bei "Zwergstücke" eine neue Link-Party zu diesem Thema. Da will ich mal den Anfang machen und drücke die Damen, dass die Party ein voller Erfolg wird.

Kommentare:

  1. Regeln oder nicht - das sieht auf jeden Fall supertoll aus! Kann mir gut vorstellen, wie man sich da hineinsteigern kann. Happy doodling!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. ...da ist ja alles drin im "Runden" - ist´s ein Steinbock oder.....?
    Eine hervorragende "Entdeckung", das Zeichnen - hoffentlich ruckelt der Flieger nicht zu sehr ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  3. Aha.....hat das "Kind" also einen Namen^^ Weiß gar nicht mehr wie meine Kunstlehrin es damal nannte als wir auch solche Bilder malen sollten. Habe meines noch in meiner Mappe ;-)

    Deine Zeichnung (nenne ich mal so) sieht jedenfalls klasse aus. Gibt viel darin zu entdecken.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. liebe Angelika,
    davon habe ich noch nie gehört.
    Aber was Du daraus gemacht hast ist ja unglaublich!
    Wunderschön!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  5. Es schaut wunderschön aus.
    Kann ich gut verstehen das man dabei vom Suchtfaktor
    versinken kann..
    Ein tolles Resultat.
    Herzliche Grüsse
    Elke
    ____________
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  6. ... oh ja das passt super dazu. Du kannst ja wunderschön zeichnen. Ich habe leider dazu gar kein Talent.
    Ach ja, deiner Reise nach DE steht nichts mehr im Weg. Ab morgen herrschen hier schöne warme Temperaturen mit viel Sonnenschein.

    Liebe Grüße von
    Paula ♥

    AntwortenLöschen
  7. ..das sieht klasse aus,
    und ich kann mir gut vorstellen, dass man dabei sehr gut zur Ruhe kommen kann,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Super!
    Was es nicht alles gibt, ich staune.
    Schöne runde Sachen zeigst du uns.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  9. Das Zentangle ist Dir aber supergut gelungen. Und so rund. Toll. Mir liegt diese Art irgendwie gar nicht, obwohl ich es toll finde.

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  10. Ein tolles Zentangle! Ich finde ja, dass jeder seinen Weg finden muss. In dem Buch, das ich gerade "studiere" sagen sie auch, dass die Standardmuster, welche es gibt, individuell verarbeitet und verändert werden sollen. Und sie regen dazu an eigene Muster zu erfinden, oder in der Natur zu finden. Das passt doch super zu dem was du machst! Entspannung kann ja eigentlich nur kommen, wenn man seinem eigenen Kopf nachgeht und sich nicht in ein Raster zwängen lässt, oder? :)

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts