Donnerstag, 6. August 2015

Einen RUMS - aus Pullover wird Tasche -

habe ich heute auch noch.

In der "Ausgemustert-Tüte" meiner Tante fand ich einen verfilzten Pullover, dem ich sofort angesehen habe, dass er eigentlich eine Tasche werden wollte.

Hier nun das Ergebnis:


 
Ich lasse Bilder "reden", denn ich glaube, man kann ganz gut erkennen, wie ich es gemacht habe.
Viele Nähte habe ich mit der Hand gearbeitet, da meine Nähmaschine eindeutig an ihre Grenzen gekommen ist.
 
 
An einen Ärmel habe ich aus meinem Jeans-Reste-Fundus eine Hosentasche angenäht, nach innen geschlagen und außen angenäht.

 

Den andern Ärmel habe ich in Streifen geschnitten für die einzelnen "Umrandungen".



Für die Henkel diente ein ausgemusterter Schal, ebenso wie für die "Schließe".

 
 
 




 Das sind die Reste
Jetzt noch zu RUMS und Maries von Tag zu Tag.  
 
Fertig! Liebe Grüße, ZamJu               


Kommentare:

  1. liebe Angelika,
    eine super tolle Idee, aus der eine super tolle "Filz-Tasche" geworden ist!
    Ist noch gar nicht so lange her, da habe ich mir auch einen Pullover verfilzt.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Angelika,
    ich finde es toll was Du so alles zaubern kannst, ich bin leider in Handarbeit nicht so begabt.
    Deine kleine Tasche ist sehr schön geworden und jetzt ist sie etwas ganz besonderes... ein Einzelstück.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. Klasse!
    Ich bin hin und weg. Ws Du aus einem alten Pullover zauberst.
    Großartig.
    lieben Gruß aus Hamburg
    susa

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine super Idee und so toll umgesetzt.
    Gefällt mir ausgesprochen gut!

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe ZamJu,
    ich bewundere dich um deine Nähkünste. Die Tasche ist sehr schön geworden. Die würde ich auch benuzen.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts