Mittwoch, 11. November 2015

Küchenbereich fertig

 
Aus der Not eine Tugend machen
dachte ich mir, als ich feststellen musste, dass meine Schranktüren ausnahmslos - sowohl in den Badezimmern als auch im Küchenbereich - alle so aussahen,
also nur noch von den Knöpfen festgehalten werden. Warum das nun so ist, darüber möchten wir gar nicht erst nachdenken - ändert es ja auch nichts. Recht alt sind unsere Einbauschränke nicht und SOWAS sollte nicht vorkommen.
 
Nun, was tun. Den "Mist" wieder festkleben ist die schlechteste Lösung und Shabby Chic ist ja Gottseidank immer noch angesagt. Außerdem bin ich diesem Look ein wenig verfallen. Also bin ich ins Home Depot gefahren und habe Farbe und neue Pinsel besorgt und mich ans Werk gemacht. Ein bisschen Herzklopfen hatte ich schon dabei, denn, wenn man bei uns die Haustüre aufmacht, hat man den direkten Blick auf unseren Küchenbereich.
Der Ehemann hat kein Wort zu meiner Aktion gesagt und sich erst geäußert, als ich damit fertig wurde.
ES GEFÄLLT! Und deshalb darf ich es nun auch hier zeigen, nachdem ich noch ein paar "Dekorationen" vorgenommen habe.
Das ist jetzt der Blick vom Eingang aus

Hier kommen wir ein bisschen näher.
Die alte Cabinet Türe hatten wir noch in der Garage.
Ich wusste doch, dass ich die irgendwann mal
gebrauchen kann ;-)



 
Früher hing an der Wand über dem Spülbecken ein Bild, was natürlich jetzt dort nicht mehr hingepasst hat. Überhaupt war alles viel bunter (fand ich auch mal schön). Tisch und Stühle im Essbereich konnten wir im letzten Jahr durch einen wunderbaren Flohmarktfund austauschen, wo wir nicht einmal viel Hand anlegen mussten. Also, das Bild musste weg. Stattdessen habe ich ein altes Brett ver- und bearbeitet (s.u.) und passend gemacht.
Eine alte Dose mit Spitze beklebt beherbergt jetzt das Spülmittel und eine weitere Dose mit Deckel den Spülschwamm. Darüber noch ein Minikästchen vom Second-Hand.
Der Messerblock aus den alten Telefonbüchern, das von einer Freundin mit alten Weinkorken beklebte Tablett und die "Spüllappen", die ich aus den Resten der Baumwolle meiner gehäkelten Socken vom letzten Jahr schnell gehäkelt habe, runden das Bild ab.


 
By the way: Ich habe gesehen, dass es Dienstags bei Vera immer noch rund geht. Daher "schicke" ich Vera hier einen meiner neuen Spüllappen.

Liebe Vera, ich bin wieder dabei.
Jetzt noch ein paar Detailfotos von meinen Küchentüren.
 



War gar nicht mal so schwer (sag ich jetzt einfach mal so im Nachhinein) und in den nächsten Tagen sind dann die Badezimmerschränke dran.




Herzliche Grüße

ZamJu



Kommentare:

  1. Im Bad sind runde Sachen, aber dein Spüllappen ist auch schön bunt und rund.
    Runde Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. ....gerade erst wieder "drüber gestolpert" - über deinen Block mein ich natürlich.
    Selbst ist die Frau - Respekt !!! Und was gibt es schöneres, wenn der Mann auch noch einverstanden ist ;-)
    Schön geworden, die Arbeit hat sich gelohnt - und statt einer neuen Küche gibt´s nun wohl ein schönes Schmuckstück für das SCHMUCKSTÜCK !!!!
    Schöne Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, mal sehen - auf alle Fälle, Dankeschön lieber Luis. Ich schaue heute noch bei Dir vorbei.
    Liebe Grüße, ZamJu

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts