Dienstag, 5. Januar 2016

Flohmarktfunde, was Geschenktes, was Gefundenes und ne Menge Streicharbeiten

Meine Beute nach erfolgreicher Schnäppchen-Jagd:


Das Kästchen ist aus Metall und so schön,
dass es ohne Bearbeitung einen Platz
gefunden hat (nachdem ich einige ausprobiert
habe - später ein paar Fotos dazu).
 
In welchem Zimmer dieses zauberhafte Bild
gelandet ist, erklärt sich wohl von selbst.












Die kleine Holzschachtel bleibt auch davor
bewahrt, dass ich ihr mit Farbe und Pinsel
"zu Leibe rücke",


ebenso wie die kleine Kanne,
die ich besonders bezaubernd finde.












 
 


Der Meister rechts kommt in das Zimmer meines Mannes und passt einfach hervorragend zum obigen Bild (ein Fund aus einer früheren Schnäppchenjagd) und der Einrichtung seines Zimmers.
 


 
Das Bild über dem Schreibtisch
meines Mannes habe ich vor Jahren
einmal für ihn gemalt.
Passt doch prima - oder?

 
 
Und dann habe ich noch einen alten kleinen Schreibtisch von einer Freundin bekommen, der bei Ihr ein eher freudloses Dasein fristete, da er nicht gebraucht wurde, die aber eine genauso leidenschaftliche Sammlerin von alten Dingen ist - Gottseidank! Leider habe ich kein "Vorher"-Foto gemacht. Das habe ich vergessen. Außerdem hätte es keinen schönen Hintergrund gegeben, da er zum Streichen gleich in der Garage gelandet ist.
Links ein "Vergleichsexemplar", welches mein "Arbeitsplatz" ist, an dem ich gerade sitze.




Mein neues "Schmuckstück" sieht nach erfolgreicher Streicharbeit nun so aus und grenzt etwas die offene Küche zum Wohnbereich hin ab. Wie dafür geschafften :-)




Ich bin sicher, ihr habt auch meine schöne kleine Kanne bereits entdeckt, die hier ihren Platz gefunden hat.
Noch ein paar Detailfotos:



Und das Ganze noch einmal aus einer anderen Perspektive:
 
Das kleine Holzkästen von oben (auf dem Foto oben links noch in der Findungsphase für den richtigen Platz) ist letztendlich dort gelandet, wo zum Zeitpunkt des Fotos links noch das kleine Metallkästchen stand, welches wiederum im Schlafzimmer (rechts) seinen Platz fand, unter einem Metallbild, dass ich im letzten Jahr auf dem Flohmarkt gefunden habe.
Und weiter geht's.
Da ich nun schon einmal mit beiden Händen und Armen in die Farbe eingetaucht war (das geht bei mir nicht anders, denn ich streichen mit ganzem Körpereinsatz) habe ich gleich auch noch ein paar Kleinigkeiten erledigt. Ein paar alte Bretter hergenommen, bearbeitet, mit Haken (auf alt gemacht) bestückt und in die Badezimmer verteilt. Das war lange schon einmal fällig, denn die Wände sind nicht gefliest, sondern lediglich matt weiß gestrichen. Das sieht zwar schön aus, ist aber nicht ganz so gut, wenn feuchte Handtücher etc. längere Zeit dicht an der Wand hängen. Hier nun meine Lösung.
 
Bad No. 1




Und gleich noch ein Bild von der anderen Seite. Das zweite Geweih (vielleicht erinnert Ihr euch noch) hat ohne weitere Bearbeitung hier seine Bestimmung gefunden. Das Miniregal an der Wand
- natürlich auch vom Flohmarkt -  wurde weiß angestrichen und beherbergt nun meine Nagellacksammlung.


Jetzt hätt ich es fast vergessen: Da hängt nun auch das Bild von ganz oben. Der Rahmen hat ebenfalls etwas "Weiß" abbekommen.

Bei Bad No. 2
wurde das Brett zuvor mit der Tapetenborte dieses Bades beklebt, dann mit verdünntem Weiß überstrichen und anschließend lackiert.


 
Das Bild an der Wand habe ich vom .......... was glaubt ihr wohl? ;-)

So, damit beende ich heute meinen Bericht, nicht, ohne noch zu zeigen, was mein Mann beim Gassi gehen mit Rocky im Straßengraben gefunden hat.

Das Pferdchen wird jetzt erst einmal ausgiebig gebadet und dann ......
Wie es am Ende aussieht, lasse ich Euch zu gegebener Zeit wissen.









Heute ist Creadienstag und Dienstagsdinge. Ich denke, ich habe so einiges gearbeitet, mal sehen, was ich hinschicke.
Auch bei Gustas Upcycling-Linkparty werde ich vorbeischauen.

Bis bald, liebe Grüße
ZamJu

 

Kommentare:

  1. Wow, da warst du aber fleisig am sammeln und streichen.
    Sehr hübsch.
    Die upcycelten Handtuchhalter haben mir's besonders angetan.
    Schöne Woche noch, Jana

    AntwortenLöschen
  2. WOW Du bist ja wahrlich mit tollen Flohmarktfunden und jeder Menge Schnick Schnack nach Hause gekommen :D
    Auch wenn so viel Kleinkram bei mir nicht passt ist es bei dir perfekt in Szene gesetzt und der alte Tisch ist wahnsinnig schön hergemacht und wirklich ein Schmuckstück.
    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen
  3. Das Metallkästchen und das Pferd sind der Hammer...
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. "....ja sog amoi, derf dös sei, so vui schöne Sachan in oanm Haus!" - aber schön, ich darf doch ein wenig Neid spielen. - Das gezeigte Bild mit den Segelschiffchen, ist das eine Bleiverglasung? Schaut so nach Bleistege aus.
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dangschee lieber Luis! Das Bild ist keine Bleiverglasung - das überlasse ich den Fachleuten(bin sicher, Du könntest sowas). Aber, ich experimentiere gerne mit verschiedenen Materialien, auch beim Malen und bei den Stegen habe ich z.B. Glasmalfarbe mit Ölfarbe vermischt. Das Bild besteht aus mehreren Schichten. Nach dem Trocknen wurde dann alles noch einmal lackiert. Freut mich, wenn es Dir gefällt.
      Liebe Grüße, Angelika

      Löschen
    2. Danke schön Angelika für die spontane Antwort!
      Gute, kreative Zeit,
      Luis

      Löschen
  5. Heute einfach mal ein herzliches DANKESCHÖN für die lieben Kommentare!
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Hammer du warst aber fleißig....
    So schön, vorallem der Sekretät, Hammer...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. liebe Angelika,,
    Da ist ein Stück schöner als das andere geworden - die Kanne gefällt mir auch sehr gut!
    Auch der kleine Schreibtisch ist super geworden!
    Bin gespannt, wo das Pferdchen einen Platz bekommt.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  8. was für wunderbare schöne flohmarktfunde. ich finde es klasse, wie du alles so schön aufgemöbelt und unter gebracht hast. ich liebe alte möbel und finde es ganz wunderbar, wenn sie so aufgehübscht und benutzt werden. danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Angelika,
    wow... Du warst ja fleißig und schick sieht es aus!
    Mein Mann und ich haben heute beschlossen unser Gästebad zu renovieren. Da er ab Sonntag für zehn Wochen nicht Zuhause ist, bleibt es an mir hängen. Aber selbst ist die Frau, ich hab schon gefließt und auch Laminat verlegt.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Biggi - sieht es positiv, dann kann er Dir auch nicht reinreden und (ganz wichtig) eigentlich auch keinerlei Kritik äußern, er hätte ja da sein können ;-. Ich finde es toll, wenn frau alleine auch klar kommt. Hoffentlich hast du Spaß beim Renovieren.
      LG, Angelika

      Löschen
  10. Das sind wirklich wunderbare Funde, sowohl im Straßengraben als auch am Flohmarkt und bei der sammelnden Freundin. In deinen Schreibtisch bin ich ganz verliebt, hätte aber keinen Platz dafür. Und auch sonst sind da tolle Lieblingsstücke und von dir wunderbar Aufgehübschtes dabei!
    Alles Liebe von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/a-new-life-bald-gehts-los-mit-der-neuen.html

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts