Samstag, 2. Januar 2016

NEIN! und ZITAT IM BILD

Ich habe die ersten Osterhasen gesehen.
Zuvor dachte ich doch tatsächlich noch, dass dieser ganze Feiertags-Hype jetzt erst einmal vorbei ist und schon geht es wieder los.......

Also - was ich eigentlich sagen wollte:

ALLES GUTE FÜR'S NEUE JAHR!
Möge es für jeden das bringen, was er sich erhofft.
 
Und:
 
DANKESCHÖN für die vielen guten Wünsche, die auf diesem Wege bereits gesandt wurden.
 
Wir haben die vergangene Zeit eher etwas ruhiger angehen lassen, uns auf einen Plausch mit Freunden getroffen und einen kleinen Ausflug gemacht.
 
Z.B. nach Ave Maria (richtig gehört). Ave Maria ist eine Retorten-/Universitätsstadt, die von dem Pizza-Multimillionär Tom Monaghan gegründet wurde. Der ursprüngliche Gedanke war wohl die Schaffung einer großen "Katholischen Gemeinde".  Egal, was man darüber denken mag, mittlerweile hat diese kleine Stadt eine beachtliche Größe erlangt und ist sehr schön angelegt. Es gibt wunderbare Spazier-/Fahrradwege (die in den USA nicht unbedingt üblich sind), ein tolles Schwimmbad für die Bewohner, kleine Geschäfte und Lokale, überall laden Bänke zum Verweilen ein, schöne und vor allem unterschiedliche Häuser, die nicht zu protzig daherkommen, eine gute Infrastruktur. Und es heißt, dass lange nicht alle Bewohner katholischen Glaubens sind. Trotzdem bemerkt man eine gewisse Ruhe und Gelassenheit.
 
Mittelpunkt ist eine - ich kann es nicht anders ausdrücken - wirklich tolle Kirche, die mich sehr beeindruckt hat, obwohl ich eher eine bin, die nicht in jede Kirche, jeden Dom oder Kathedrale geht. Hier hat sich der Besuch gelohnt. Modern, eigentlich schlicht und trotzdem einnehmend.
 
Schwer zu fotografieren, trotzdem habe ich versucht, etwas von der Atmosphäre "einzufangen".
 



In den vielen Pflastersteinen vor der Kirche sind die Namen unzähliger Spendengeber verewigt.

Ave Maria ist nicht sehr weit von uns entfernt, liegt aber "mitten in der Pampa" wie man so schön sagt und wenn unsere Freunde uns nicht zu diesem Ausflug eingeladen hätten, wären wir nicht auf die Idee gekommen dort hinzufahren.
Was mal wieder beweist, dass man auch schon einmal von "eingefahrenen Wegen" abweichen sollte, um Neues zu sehen
oder zu erfahren. Ganz wie im wirklichen Leben.


Obiges hat mich zum meinem ersten "Zitat im Bild" in diesem neuen Jahr 2016 für Novas Sammlung animiert, wo es heute zudem ebenfalls eine schöne Kirche zu sehen gibt.
 
No. 1-2016

Zitat im Bild



Wie immer mit lieben Grüßen

ZamJu




Kommentare:

  1. Ich gehe auch nicht in jede Kirche, aber die gefällt mir ...
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Servus Angelika,
    eine aussergewöhnliche Kirche und es ist dir gut gelungen sie recht ins Bild zu setzen!!!
    Deinem "ZiB" stimme ich auch voll zu - die "ausgelatschten" Wege geben mir auch nichts.
    Schönen ersten "Jahressonntag",
    Luis

    AntwortenLöschen
  3. liebe Angelika,
    ich wünsche Dir noch ein wunderschönes, gesundes und kreatives Jahr!
    Sehr beeindruckend diese Kirche!
    Dein Spruch passt auch super!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  4. Die Kirchenbilder sind aber ganz wundervoll und dein Zitat, das gefällt mir dazu prima.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine interessante und imposante Bauweise für eine Kirche. Absolut toll und da doch mal auch gleich ein Dankeschön an eure Freunde die euch dazu "verführt" haben. Gefällt mir echt gut, und auch wenn ich modern diesbezüglich nicht unbedingt mag, diese Art mag ich, auch von innen. Schlicht-einfach und doch so imposant durch die Architektur und die wichtigsten "Elemente" in Figuren.

    Ebenso gefällt mir das ZiB, und auch wenn es sich manchmal nicht vermeiden lässt, eine Spur zu hinterlassen ist immer wertvoll. Danke dir dafür und auch dass du in 2016 wieder mit dabei bist.

    Noch einen schönen Sonntag wünschend sende ich liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Angelika,
    danke für deinen Besuch bei mir und auch dir alles Gute fürs Neue Jahr 2016. Mir gefällt der Titel deines Blogs und auch das Motto "Ich tue, was mir Spaß macht und probiere, was geht." Das versuche ich auch immer öfter. Diese Kirche ist wirklich eine ganz besondere. Wie schön, dass du sie entdeckt hast und danke, dass du uns die wunderbaren Fotos zeigst.
    Liebe Grüße
    Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Angelika,
    habe gerade zu dir gefunden. Bin sehr beeindruckt von dieser gigantischen Kirche! Tolle Bilder.
    Ich wünsche dir ein frohes, gesundes und glückliches Neues Jahr.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Angelika,
    das ist ein wunderbares Zitat zum Start des neuen Jahres.
    Ich freu mich sehr über deinen Besuch bei mir
    und deine mutmachenden Kommentare.
    Schön, so deinen interessanten Blog gefunden zu haben.
    Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen
  9. Ein toller Bau, mal was ganz anderes!

    Osterhasen und Deko habe ich im DM bereits kurz vor Hl. Abend gesehen ... da fragt man sich doch wirklich, ob sowas sein muss.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsche dir erstmal noch ein gesundes, neues Jahr in deiner zweiten Heimat!
    Die Fotos dieser Retortenkirche sind ja sehr beeindruckend. Schaut ganz schön riesig aus neben den kleinen Palmen...eine ganz interessante Architektur!
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Ein gutes, gesundes und glückliches neues Jahr! Und die Kirche bewundere ich ebenfalls. Normalerweise sind moderne Kirchengebäude nicht so ansehnlich gebaut, auch innerhalb sieht es wirklich imposant aus. Der Spruch passt zum ganzen und gefällt mir!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts