Donnerstag, 25. Februar 2016

Am Wegesrand

Heute mal ein paar Fotos von Blüten, die hier immer wieder an Wegesrändern zu finden sind, also wohl unter das sogenannte "Unkraut" fallen und die ich wunderschön finde, für Juttas DND-Tag.

Ich habe schon einmal versucht, welche aus- und bei mir wieder einzupflanzen, aber leider mögen das diese Pflanzen offensichtlich nicht. So lasse ich sie nun, wo sie sind. Bei uns gibt es ein paar direkt an der Straße - und ich kann mich derzeit jeden Tag über den Anblick freuen.

 
Das erste Foto habe ich Heute morgen gemacht, die anderen sind von gestern Nachmittag und JA! alle Blüten sind von ein und demselben Strauch.
 



Mit sonnigen Grüßen

ZamJu


Kommentare:

  1. Auch das sogenannte Unkraut kann ja seine Reize haben.....Und was ist denn Unkraut? Das haben wir Menschen uns ja angemaßt festzulegen.....Vieles, was heute in Gärten bekämpft wird, waren früher Heilkräuter, wie Löwenzahn, Spitzwegerich, Brennnesseln,.....
    Ich liebe sie alle!
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du natürlich vollkommen Recht. Und nun weiß ich dank Christine auch, dass "meine" Blümchen Wandelröschen heißen und es sie sogar in Töpfen beim Gärtner zu kaufen gibt. Also hat offensichtlich irgendwann mal irgendjemand geschafft, diese zauberhaften Blümchen zu "kultivieren".
      LG, Angelika

      Löschen
  2. Hallo Angelika, bei uns heißen diese Blümchen Wandelröschen, und für die muss man beim Gärtner Geld bezahlen! Freu dich also über dein schönes "Unkraut"!
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Christine, ich habe sogleich gegoogelt und tatsächlich.
      Nun bin ich aber schon erstaunt, dass diese schönen Blümchen hier sozusagen im Straßengraben wachsen. Wandelröschen passt wunderbar.
      Liebe Grüße, Angelika

      Löschen
  3. Servus Angelika,
    eigentlich gibt es kein "Unkraut", es gibt nur "Unmenschen", (die gibt es eigentlich auch nicht) die es aber dafür halten - wie sagt man so schön: "Für und gegen alles ist ein Kraut gewachsen!"
    Würde mich schon interessieren wie die Pflanze heißt!
    Einen blumigen Freitag,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte es nichts gewusst, lieber Luis, aber Christine hat's gewusst und schon sind wir alle wieder etwas schlauer. Wandelröschen ist ja genau der richtige Name und offenbar gibt es sie auch in "kultivierter" Form. Beste Grüße, Angelika

      Löschen
  4. Jep, in D. in Töpfen zu kaufen wachsen sie auch bei mir einfach so^^ Finde es immer klasse wenn die kleine fleissigen Helferchen und auch der Wind die Samen weiterträgt.

    Für mich gibt es übrigens kein Unkraut, eine blöde Namenserfindung von Menschen die meinen immer alles sofort rausreissen zu müssen. Dabei erfüllt jede noch so kleine Blüte ihren Zweck.

    Schöne Aufnahmen hast du gemacht.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall werde ich heuer mal aufpassen, ob ich ein paar Samen erwische. Und was den Namen "Unkraut" angeht, so bin ich absolut Deiner Meinung. LG, Angelika

      Löschen
  5. Die Wandelröschen gibt es in verschiedenen Farben und bei unserem Gärtner werden sie sogar teuer verkauft. Bevor ich sie vor zwei Jahren im Garten ausgepflanzt hatte, standen sie über Nacht im Wintergarten. Wir hatten vergessen die Oberfenster zu schließen und waren am nächsten Morgen total überrascht, dass ca. 50 Kleine Füchse und Tagpfauenaugen im Wintergarten rumflatterten. Das war echt schwere Arbeit, sie alle unbeschadet wieder nach draußen zu befördern.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt, wo du es sagt, es stimmt, derzeit sehen wir viele Schmetterlinge.
      LG, Angelika

      Löschen
  6. Hallo Angelika
    Als ich deine Fotos gesehen habe, war ich richtig neidisch. Ich mag das Wandelrösschen sehr. Vor allem diese Farbkombination finde ich der Hit. Wie kommt es, dass die bei dir einfach so am Wegrand wachsen? Habt ihr ein spezielles Klima? Oder lebst du in Spanien? ☺

    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabriele, wir leben derzeit im Winter in Florida. Aber ganzjährig blühen diese Blümchen bei uns auch nicht. Jetzt fangen sie gerade an. Ich bin immer noch überrascht, dass sie hier "so einfach in der Landschaft herumstehen". LG, Angelika

      Löschen
  7. Das sind ja genau meine Farben... wunderschön!
    Faszinierend finde ich auch, dass sie bei euch an der Straße wachsen; aber das mag das Klima sein. Bei uns im Norden, habe ich nie Glück mit Wandelröschen gehabt; wahrscheinlich mögen sie den Wind nicht so.

    Tolle Fotos!

    Liebe Wochenendgrüße, Joana

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts