Sonntag, 21. Februar 2016

Frühstückskuchen ;-)

"Heute möchte ich zum Frühstück einmal ein Brot mit Wurst"  !?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?

verkündete mit mein "zu-einem-richtigen-Frühstück-gehören-Marmelade-und-Frischkäse-Ehemann" heute Morgen.
Und alle Alarmlampen gingen bei mir an, hatte ich doch gestern Abend noch schnell mal wieder einen sog. Frühstückskuchen gebacken und zum Auskühlen auf den Küchentresen gestellt. Da der Lieblingsmann noch einen späten Krimi schauen wollte, bin ich zum Lesen ins Bett gegangen .......

noch Fragen?

Zugegebener Weise habe ich mir vor dem Foto mein Frühstücks-Stück abgeschnitten.
Der sog. Frühstückskuchen ist wirklich mal eine leckere Variante für ein Sonntagsfrühstück.
Nicht zu süß und schmeckt sehr gut auch mit Butter und/oder Marmelade/Schokolade oder eben pur zum Kaffee.
Dies ist mein Inspirationsbeitrag für Eclectic Hamiltons Sunday Inspiration.
 
Jetzt noch das - wirklich sehr einfache und schnelle - Rezept für alle Interessierten: 
  • 250 Gramm gesalzene Butter (es geht zwar auch mit ungesalzener, schmeckt aber lange nicht so gut)
  • 250 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Mehl (ich gebe immer noch eine Messerspitze Backpulver dazu, muss aber nicht sein)
  • 4 Eier
  • 2 Esslöffel Sahne oder Milch und 1 Eigelb zum Bestreichen verquirlen
Die weiche Butter, den Zucker, und die Eier verrühren. Mehl dazu, nochmal verrühren. Der Teig sollte danach ziemlich zähflüssig sein. Den Teig dann in eine große gefettete Springform oder auf ein kleines Blech geben. Mit der Gabel ein Muster reinziehen und mit dem verquirlten Eigelb bestreichen.
 
Backofen auf 170° vorheizen und etwa 25-30 Minuten backen.
 
Der Kuchen hält sich übrigens ziemlich lange (ich sollte wohl besser sagen, könnte sich ziemlich lange halten).
 
Kuchenkauende herzliche Sonntagsgrüße

ZamJu

Kommentare:

  1. Das ist ja eine klasse Idee - ich hab noch nie davon gehört. Aber eine prima Idee!

    Danke für deinen Besuch - vielleicht hast du ja auch Lust, mitzumachen, Rösi freut sich sicher.

    Liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Davon habe ich wirklich noch nie gehört. Und da ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, wie der Kuchen schmeckt, werde ich ihn mal nachbacken müssen ;-)))
    Vielen lieben Dank für deinen Beitrag zu "Sunday Inspiration".

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Zamju,
    einen Frühstückskuchen gab es bei uns noch nie.....
    Aber die Idee finde ich Klasse.....
    Dein Rezept ist notiert...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. liebe Angelika,
    toll was man von Dir alles lernen kann!
    Hört sich lecker an!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  5. Das wird gleich morgen ausprobiert....wir sind die Frühstücks-Süß+Sauer-Esser....also eher Bruncher!
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  6. Servus Angelika,
    gut dass du so ein "Probier-Stück" bereitgestellt hast, werd´ mir für´s Frühstück mal ein wenig "ausleihen" - Danke!!!
    Gute neue Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts