Sonntag, 18. Dezember 2016

Das T in die neue Woche

ist ebenfalls eine schöne Sammlung bei Nova, wo es um Tür und Tor geht.

Heute mein erster Beitrag und eine Türe, die es bald wohl nicht mehr geben wird.


 
Das ist die Türe zu unserem Schuppen/Schupfn/Hütte .... wie auch immer und eigentlich ist es schade, dass sie bald weichen muss.
Da hat sich in der Vergangenheit jemand richtig Arbeit gemacht, denn es handelt sich nicht um eine sog. gekaufte Matte, die nur angeheftet wurde, sondern da sind wirklich viele dünne Zweige zusammen gebunden worden. Dahinter befindet sich dann noch eine schwarze Matte. Aber leider ist das Ganze nicht mehr so richtig in Ordnung (wie wahrscheinlich zu sehen ist) und es findet sich einfach niemand (was mich nicht wundert) der es so wieder herrichten kann/will.
 
Ich hatte ein bisschen Probleme, ein richtiges Foto zu machen, denn dies ist ein Anbau am Haus und es gibt nur einen schmalen Durchgang auf die Terrasse.
Trotzdem darf diese Türe jetzt zu Nova wandern, denn ich finde, dass bin ich ihr schuldig, wenn sie schon nicht mehr zu retten ist.
 
Wehmütige Grüße
ZamJu
 
 

Kommentare:

  1. Solche Türen, entweder mit Zweigen oder auch mit Stroh, werden bei uns im Burgenland oder Niederösterreich in den Kellergassen (siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Kellergasse) verwendet.
    Handarbeit und sehr beliebt waren sie. Du hast völlig recht, sie sind es wert, dass man ihnen wenigstens einen Post widmet.

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  2. Eine edle "Schupfa" - herrlich gefliest und eine "Unikattüre", schade, dass sie weg muss.
    Bin schon gespannt auf die Nachfolgerin!!
    Gute neue Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  3. Oh...echt entsorgen? Also hier bekommt man in den Baummärkten solche Matten zu kaufen. Habe selbst oben einen Zaun damit verkleidet und sie auch letzte Woche noch beim Leroy Merlin gesehen. Denke mal das könnte doch auch ausgetauscht werden^^

    Schaut nämlich schön aus, ein klasse T über welches ich mich freue. Toll dass du auch mit dabei bist liebe Angelika.

    Hoffe mal regenmässig hat es euch nicht so schlimm erwischt. Hab ja die Aviso vom Ayuntamiento gelesen und bei den Jardineros schon einen heftigen Bericht über Alicante gesehen. Weia :-O

    Wünsche dir einen tollen Wochenstart und sende liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova, ich habe Matten in dieser Form noch nicht gesehen. Diese ist eindeutig "handgemacht" und gibt es schon ewig - wie die Nachbarn sagen. Aber so ganz aufgegeben habe ich noch nicht.
      Und ja, es hat wirklich ein heftiges Unwetter gegeben, aber wir sehen Licht am Horizont.
      Herzliche Grüße, Angelika

      Löschen
  4. Hallo Angelika,
    solche Matten gehen sehr schnell kaputt. Da bin ich mal gespannt, was es für eine neue Tür geben wird.

    Hab eine schöne Woche und alles Liebe

    Grüßle Eva

    AntwortenLöschen
  5. gut dass du vorher noch mal ein Foto gemacht hast - irgendwie schade, dass nimeand mehr das Geflecht reparieren kann.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angelika,
    hier hat sich jemand wirklich Mühe gegeben und -wenn man mal die Altersspuren außer Acht lässt - auch gute Arbeit geleistet.
    Vielleicht kann man sie ja doch noch retten.
    Hab einen guten Wochenstart,
    herzliche Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angelika, so hälst Du die Tür in Ehren und schön, dass Du sie so fotografiert hast und zeigst.Sicher tut es ein bißchen weh, aber manchmal muss man sich von altem trennen.
    Danke für deine Besuche und ich wünsche Dir ein schönes fest und eine schöne Zeit im alten Jahr. Einen guten Start in das Jahr 2017, herzlichst, Klärchen

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts