Mittwoch, 1. Oktober 2014

Ein graues Jeanshosenbein wird Nackenrolle

Eigentlich sollte ja heute der dritte Schal aus einem Jeanshosenbein fertig werden.

ABER - und irgendwie wie immer - es kam etwas dazwischen. Und zwar das zweite graue Jeans-Hosenbein von Maxi. Gestern wurde aus dem ersten Hosenbein mein zweiter Schal. Und wie ich diesen meinem besten Ehemann von allen vorführen wollte und zusehen musste, wie er mal wieder alle meine Sofakopfkissen malträtiert, um eine bequeme Kopfablage zu schaffen, kam mir die Idee, aus dem zweite Hosenbein ein Nackenkissen zu nähen.
Mit einem Stoffmalstift habe ich noch ein bisschen verziert und dann mit Füllwatte ausgestopft. Voilà: das Nackenkissen:



Passt genau zu Sofa und Wand und ist bereits belegt :-)

Jetzt hoffe ich auf weitere Spenden von grauen Jeans, denn so zwei mehr wären gar nicht schlecht.

Im Oktober gibt es bei Emma das Thema Stoffabbau, und im ersten Stepp geht es um Leseknochen und Nackenkissen, deshalb schicke ich mein Nackenkissen dort hin. Außerdem stelle ich es bei Kopfkino Oktober von Scharly Klamotte vor.

Und ich werde jetzt anfangen mit dem 3. Jeans-Hosenbein-Schal.

Bis Morgen - liebe Grüße ZamJu

Kommentare:

  1. das ist ja ein "toller dritter Schal" geworden!
    bestimmt sehr bequem!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  2. Toll, wie geschickt und kreativ du bist !
    Ich muss direkt mal meine Sammelkisten durchforsten ;-)
    Herzliche Grüße
    Jutta,
    die gerade in deinem Blog von Rocky unterwegs war, soooo nett !

    AntwortenLöschen

Ein herzliches Willkommen an jede/n neue/n Leser/in

Google+ Followers

Blog-Archiv

Beliebte Posts