Sonntag, 19. März 2017

Zitat im Bild, Blacky, Versprechen eingelöst

ZiB 11-2017
Für mein heutiges "Zitat im Bild" für die Sammlung von Nova habe ich ein Bild aus gegebenem Anlass ausgewählt.

Blacky und Rocky

Blacky war einer der wenigen Rüden mit denen unser Rocky sich angefreundet hatte.
Wenn Blacky bei uns zu Besuch war, durfte er sogar in Rockys Kuschelecke auf dem Sofa liegen. 
Während unseres letzten Florida-Aufenthaltes ist Blacky gestorben. Das ging so schnell, dass wir alle etwas geschockt und auch Worte des Trostes für "seine Leute" schwer zu finden waren.

Kurz danach hat Nova ein Zitat im Bild veröffentlicht mit einem Wolkenbild, das mich so sehr an Blacky erinnert hat, dass ich spontan gesagt habe: "Jetzt ist er im Himmel angekommen." Zuvor hatte ich gerade ein Gedicht gelesen auf der Seite Hunde-Poesie von einem unbekannten Verfasser, welches so beginnt:
 
Wenn Hunde in den Himmel
kommen, brauchen sie keine
Flügel, denn Gott weiß,
dass Hunde rennen möchten.
So gibt er ihnen Wiesen.
Wiesen und Wiesen und Wiesen.
Wenn ein Hund im Himmel ankommt,
dann rennt er einfach los.
 
So hat mich das Himmels-Bild von Nova spontan an einen fröhlichen Blacky erinnert.
Lieben Dank an Dich, Nova, dass ich es hier verwenden durfte.

 
Spontan habe ich dann seinen Leuten versprochen, dass ich einmal versuchen werde, ein Bild von Blacky zu malen. Versuchen deswegen, weil ich zuvor schon einige Katzenbilder gemalt habe (z.B. hier, hier und hier ), aber noch nie einen Hund.
 
In der vergangenen Woche habe ich mein gegebenes Versprechen erfüllt. Aus diesem Grund habe ich mal nicht gebloggt, sondern den Pinsel geschwungen.
 
 
Hier nun also mein Bild von Blacky. Ich hoffe sehr, es gefällt.
 
Glückliche Grüße, ZamJu

Kommentare:

  1. Liebe Agelika, Du hast ihn mit Liebe gemalt, das sieht man.Er rennt bestimmt auf der Wiese und tollt mit den Artgenossen.
    Liebe Grüße in den Sonntag, Klärchen

    AntwortenLöschen
  2. Das Bild ist toll geworden.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Servus Angelika,
    da hast du den Pinsel gekonnt "geschwungen" - "er" ist es wirklich geworden!!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angelika,
    ein wirklich schönes Bild.Du hast echt Talent.Ja,man ist geschockt wenn der geliebte Vierbeiner stirbt.Im letzten Jahr ist der Hund meines Bruders gestorben bzw. mußte von seinm Leiden erlöst werden.Obwohl wir es schon lange auf uns zukommen sahen,war es erstmal ein Schock.Dein Gedicht dazu finde ich berührend.
    Liebe Grüße Pippi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angelika,
    Du bist eine Frau mit vielen Talenten. Auf Deinem Gemälde schaut Blacky genau so drollig drein, wie zu seinen Lebenszeiten auf dem Sofa. Darüber werden sich seine Leute sicher sehr freuen. Perplex schaute ich auf das mir unbekannte Wolkenporträt - nach oben schauen lohnt sich auf vielfältige Weise!
    Und letztlich Deine Umsetzung des "ZiB", gelungen und fasst möchte man fragen, was die beiden Hundefreunde denn da spannendes im TV sahen...
    Bin gerne hier gewesen, interessant und amüsant!
    Herzliche Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  6. Grins, das ist ja ein süßes Bild, da kannst du ja mit Pünktchen schreiben,
    die malt auch sehr gerne und auch Hundebilder.

    Richtig schön geworden.

    Lieben Gruß Eva
    keine Sorge ich habe das Wochenende geruht, aber das war mir echt zu langweilig.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angelika
    Mir gefällt das Bild von Blacky sehr. Da steckt viel Arbeit und Liebe drin.
    Das Wolkenbild ist ja auch super.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Der Verlust eines Tieres ist schwer zu verkraften, deren Fehlen, der leere Platz nimmt uns mit. Liebe Angelika, es ist tatsächlich ein wunderschönes Wolkenbild und der Gedanke tröstlich, dass Blacky über die himmlischen Wiesen sausen kann, vollkommen losgelöst ohne Schmerzen oder Beschwerden. Ich kenne das Gefühl, unser Chow-Chow wurde über 14 Jahre alt und wir wussten, dass jedwede Medikamente nur ein hinauszögern bedeutet, er hatte Schmerzen. Wir waren bis zum letzten Atemzug bei ihm hielten ihn, er schlief schließlich sanft ein...

    ...Dein Portrait von Blacky ist Dir vortrefflich gelungen! Wie auch das ZiB passt - die Gedanken kann ich mir sehr gut auch für Katzen, beziehungsweise alle Tiere vorstellen. Wir beobachten unsere beiden Katzen und stellen immer wieder fest, dass sie lustig sein können, sich mitunter ärgern, wenn es zum Beispiel regnet. Das verstehen auch nur Mitmenschen, die selbst ein Tier beherbergen.

    Jetzt wünsche ich Dir/ Euch trotz der Trauer noch einen angenehmen
    Abend und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  9. Ach, da bin ich jetzt ganz gerührt.
    Was für eine schöne Erinnerung für Blackys Familie. Das Geschenk ist unbezahlbar.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  10. Ganz ganz toll hast du das Bild gemalt. Beide Daumen hoch dafür liebe Angelika d(^_^)b Eine wundervolle Erinnerung an Blacky und jetzt so im Vergleich kann ich gut nachvollziehen dass du in der Wolke sofort ihn gesehen hast.

    Ja, so ein Verlust ist wirklich schlimm und ich mag auch nicht daran denken wenn es mit Gismo mal soweit ist...aber bei 16 Jahren muss man schon damit rechnen.

    Superschön auch das ZiB dass du gemacht hast, absolut niedlich wie die Beiden da liegen. Eine Erinnerung die euch niemand nehmen kann und durch diesen Post auch immer erhalten bleibt.

    Danke dir vielmals dafür und dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche noch einen superschönen Wochenstart und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  11. Ach was für ein schöner Erinnerungspost an Blacky, das Gedicht ist ja wunderschön, ach eigentlich ist alles so schön, dein ZiB hat so wahre Worte!
    Ein schönes Bild hast Du gemalt, das wird die Besitzer bestimmt freuen :)
    Einen guten Wochenbeginn wünscht
    Kirsi

    AntwortenLöschen

Ein herzliches Willkommen an jede/n neue/n Leser/in

Google+ Followers

Blog-Archiv

Beliebte Posts